Dienstag, 28. August 2012

[Review] essence Pigmente auf den Augen

Hallo ihr Lieben,

Ich habe euch *hier* schon über den Einkauf der essence Pigmente berichtet und heute folgt ein Bericht in dem ich sie auf Herz und Nieren getestet. Es folgt ein 3-teiliger Review-Bericht, um euch nicht mit einem ellenlangen Post zu überschwemmen.

Ich habe meinen Test in die 3 Gebiete Augen, Lippen und Nägel unterteilt und die Pigmente WOW it's orange! und strawberry smoothie ausführlich getestet.

Als erstes werde ich euch zeigen, wie sich die Pigmente auf den Augenlidern machen.
Wie ich schon erwähnte, bin ich blutige Anfängerin was den Umgang mit Pigmenten angeht, deshalb wird jetzt hier keine große Kunst zu sehen sein.

Bei beiden Augen bin ich wie folgt vorgegangen: artdeco eye shadow base auf das bewegliche Lid auftragen, dann einen hellen matten Ton darübergeben und in die Lidfalte einen Braunton setzen, um ein bisschen Tiefe zu gewinnen. Anschließend habe ich die colour arts eye base speziell für Pigmente dünn aufgetragen und sie ganz kurz antrocknen lassen. Die Pigmente habe ich dann mit einem feinen Pinsel auf die Base aufgetupft und dann mit einem fluffigen Pinsel leicht ausgeblendet.

 strawberry smoothie solo

strawberry smoothie + wow it's orange!

Fürs erste Mal finde ich das Ergebnis gar nicht so schlecht. Natürlich kann hier und da noch etwas besser gemacht werden, aber Sinn und Zweck ist ja erstmal das reine Experimentieren mit der Textur gewesen.

Die Pigmente sind sehr pudrig und seidig; die anfängliche Angst vor dem etwas gröberen Glitzer in strawberry smoothie war unbegründet, denn er kommt auf dem Auge sehr fein raus. Beherzigt man den allgemeinen Rat, Pigmente aufzutupfen statt sie aufzupinseln, dann bleibt man auch von Fall Out weitestgehend verschont.

Der im Sortiment befindliche Multi Tasker (--> Silikon-Applikator) ist allerdings nur zum Mischen von Pigmenten geeignet, beim Auftrag auf die Lider versagt er, weil das Ergebnis unsauber und fleckig wird und in Verbindung mit der feuchten Base alles nur verschmiert. Dann lieber der gute alte Pinsel, mit dem hatte ich null Probleme.

Zur Haltbarkeit kann ich vorerst auch nur Gutes berichten. Ich habe mich gegen 16:00 Uhr geschminkt und dann noch ein bisschen Hausarbeit erledigt und jetzt um 21:06 Uhr sitzt noch alles an seinem Platz - kein Verrutschen, kein Verschmieren. Am Wochendene wird dann ein Langzeit-Haltbarkeitstest gemacht.

Die Pigmente haben mich durchaus überzeugt, soviel steht fest. Doch eine gewisse Skepsis bleibt, denn ich weiß nicht, ob ich so oft Lust habe, dieses Prozedere durchzuführen, ist schon etwas aufwändiger, als mit Lidschatten zu arbeiten. Jedoch sind Pigmente auf der anderen Seite wahre Alleskönner und es gibt eine schier undendliche Farbskala, die man sich durch Mixen der Pigmente zaubern kann.

Fazit: Für mich Produkte, die ich gerne verwende, wenn ich mehr Zeit zum Schminken habe. Qualitativ und preislich überzeugen sie mich sowieso, trotzdem werden sie im Alltag weniger zum Einsatz kommen.

Georgie

Kommentare:

  1. Die AMUs sehen wirklich super aus, toll was Du mit den Pigmenten gezaubert hast.
    Allerdings kann ich Dich nur zu gut verstehen: ich hätte wahrscheinlich auch nicht immer Lust auf dieses Prozedere, da ist Lidschatten wohl doch einfach praktischer :)

    Dein Geschenk bzw. Gewinn kam übrigens an, meine Freundin die Nudel hat es aus Versehen auch direkt ausgepackt und ist jetzt ganz neidisch, haha :D Morgen darf ich es dann in den Händen halten, freue mich schon sehr :)

    Ach ja und bezüglich Deines Kommentares auf meinem Blog: Vielen Dank, sehr lieb :) Ja die Däumchen kann ich wohl auch weiterhin gebrauchen! :)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zwar macht übung auch den meister, aber immer alles mit pigmenten vollstauben, will ich nicht, wie du sagst, Lidschatten ist da praktischer.


      Löschen
  2. Strawberry Smothie gefällt mir sehr gut! Vorallem passt die Farbe gut zu deinen grünen augen:)

    AntwortenLöschen